letzte Aktualisierung:
Sonntag, 1. November 2020

Heilpraxis Anam Cara

Praxis für ganzheitliche Therapie und Fitness

Aktuell

Schutzkonzept für den Yoga- und barre concept -Gruppenunterricht

 

Das Schutzkonzept wurde gemäss den Rahmenvorgaben des schweizerischen Yogaverbands gemacht.
 

Am 28. Oktober 2020 hat der Bundesrat weitere Massnahmen gegen die Bekämpfung der Pandemie beschlossen. Ziel ist es, die Kontakte unter den Menschen stark zu reduzieren. Entsprechend ist auch der Sport von den Einschränkungen betroffen, zum Beispiel bei den Aktivitäten in Innenräumen. Und so gelten auch für den Yogaunterricht wieder verschärftere Massnahmen.

In Innenräumen sind Sportaktivitäten erlaubt, sofern eine Maske getragen UND der Abstand (1,5 Meter) eingehalten wird. Sofern genügend Raum vorhanden ist (mindestens 15 m2 pro Person bzw. 4 m2 bei stationären Sportarten wie Yoga) kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden.

Das neu geltende Schutzkonzept wurde an die neuen Richtlinien angepasst und gilt bis auf weiteres.

 

Neue Massnahmen zum Yoga- barre concept - Unterricht:

  • Eigenverantwortung
  • Einhaltung der Hygieneregeln des BAG
  • Einhaltung der Abstandsregelungen
  • Maskenpflicht
  • Gruppengrössen entsprechend den behördlichen Vorgaben
  • Protokollierung der Teilnehmenden zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten
  • Besonders gefährdete Personen müssen die Vorgaben des BAG beachten
  • Anreise
  • Anführend werden die Punkte näher erläutert und genauer ausformuliert.

 

Eigenverantwortung

  • Bei Symptomen oder Unwohlsein darf der Teilnehmende nicht am Training teilnehmen.
  • Auch die Trainingsleitung hält sich an diese Massnahme.
  • Hygienemassnahmen

Die vom BAG empfohlenen Schutzmassnahmen sind im Eingangsbereich gut ersichtlich aufgehängt.
Desinfektionsmittel, Seife und Papierhandtuchrollen sind bereitgestellt.

  • Im Eingangsbereich befindet sich Desinfektionsmittel, damit sich die Kursteilnehmenden vor dem Betreten der Räumlichkeiten als erstes die Hände desinfizieren können.
  • Vor und nach jeder Yogalektion werden sensible Bereiche wie Türgriffe, Treppengeländer, Toiletten etc. von der Yogaleitung desinfiziert. Wenn möglich wird darauf geachtet, das Benutzen sensibler Bereiche einzuschränken, indem Türen bereits geöffnet sind etc.
  • Die Yogaleitung verzichtet während des Unterrichts auf das Korrigieren/Berühren der Teilnehmenden.
  • Die Abgabe von Getränken ist nicht mehr erlaubt. Kursteilnehmer bringen nach Bedürfnis ihre eigene Getränkeflasche mit und/oder konsumieren vor und nach dem Training.
  • Die Räumlichkeiten werden regelmässig gut gelüftet und sauber gemacht.
  • Einhaltung der Abstandregelungen
  • Die Teilnehmenden werden gebeten, bereits umgezogen zu erscheinen.
  • Die Gruppengrösse wird auf fünf Personen pro Lektion beschränkt (inkl. Yogaleitung). Auch wird vermieden, dass sich Yogagruppen kreuzen. Das Nachholen einer verpassten Lektion, in einer anderen Gruppe, ist momentan nicht möglich.
  • Pro Person wird ein Raum von 4 m2 berechnet und zwischen den Matten ist ein Abstand von 1,5 m gewährleistet. Der Abstand von 1,5 m wird eingehalten.
  • Maskenpflicht
  • Beim Kommen und Gehen gilt eine Masken-Tragepflicht für alle.
  • In der momentanen Situation wird auch während dem Workout auf das Tragen einer Maske Wert gelegt. Natürlich nur solange sich die epidemiologische Situation nicht beruhigt.
  • Das Training wird an diese Gegebenheit angepasst.
  • Masken werden vor Ort zur Verfügung gestellt.
  • Protokollierung der Teilnehmenden
  • Jeder Teilnehmende ist schriftlich auf Papier festgehalten; mit vollständigem Namen, Adresse und Telefonnummer. So können Ansteckungsketten jederzeit zurückverfolgt werden.
  • Besonders gefährdete Personen
  • Besonders gefährdete Personen werden gebeten, die Vorgaben des BAG zu beachten und vom Yogaunterricht, bis zur Entwarnung vom BAG fernzubleiben.
  • Anreise
  • Die Teilnehmenden wohnen oder arbeiten mehrheitlich in der Nähe des Studios.
  • Die Teilnehmenden werden gebeten, mit individuellen Fahrzeugen oder zu Fuss anzureisen.
  • Beim Kommen und Gehen gilt eine Masken-Tragepflicht.

 

Datum:         Unterschrift:

 

31.10.2020        Nadia Zehnder